Zum Inhalt

Sondertransport für Münchener Christkindlmarkt

20.11.2017 | Vor 48 Jahren als Hochzeitsgeschenk gepflanzt, erstrahlt heuer eine serbische Fichte aus Moosbrunn als Weihnachtsbaum beim Christkindlmarkt am Marienplatz in München. Als „Schlittenersatz“ für den Transport wurde in diesem Jahr das auch auf Industriemontage, Kranvermietung und Lagerei spezialisierte Unternehmen Wimmer Maschinentransporte aus Sulzemoos beauftragt.
V. l. n. r.: Konrad Kammergruber, FDP-Kreisvorsitzender, Sigrid Resch, Touristik-Geschäftsführerin, Sarah Freudlsperger aus dem Umweltamt, 2. Bürgermeisterin Christa Seeman, Dr. Rudolf Saller, Anwalt für Transportrecht und Kontaktmann zur Felbermayr-Tochterfirma Wimmer Maschinentransporte, sowie Rochus Doblander von der Firma Doblander. © wimmer

Stattliche 24 Meter Höhe und sechs Tonnen Gewicht hat die Fichte mit einem Stammumfang von 60 Zentimetern inzwischen erreicht. 1969 als damals 14-jähriger Baum anlässlich einer Hochzeit gepflanzt, wurde er Anfang November nun seiner neuen Bestimmung als Weihnachtsbaum zugeführt. Gefällt und wie ein großes Paket verschnürt, erfolgte in der Nacht auf den 9. November der Spezialtransport mit einer Gesamtlänge von über 30 Metern und einer Breite von etwa 5 Metern – durchgeführt vom Felbermayr-Tochterunternehmen Wimmer Maschinentransporte aus Sulzemoos. Als besondere Herausforderung erwies sich auf der Strecke die Brückenunterführung an der B12 bei Thambach mit einer Höhe von nur 4,10 Metern, die jedoch aufgrund vorausgegangener sorgfältiger Planung und einem teleskopierbaren Semitieflader ohne Probleme gemeistert werden konnte.

Unter Polizeibegleitung traf das „Wahrzeichen“ des Münchner-Weihnachtsmarktes am 8. November um 5:00 Uhr früh planmäßig am Marienplatz ein, wo die serbische Fichte von der Münchener Berufsfeuerwehr mit einem Autokran eingehoben wurde. Anschließend wurde der Baum mittels Arbeitsbühne mit rund 3.000 Lichtern geschmückt. Somit garantiert das stattliche Nadelgehölz auch heuer für vorweihnachtliche Stimmung am ältesten Weihnachtsmarkt Münchens. Im Anschluss daran – mit etwas Glück sogar noch für zwei weitere Jahre – darf der Baum in einer Gemeinde als Maibaum dienen.

Autor

Sabine Schütz

Autor
TEILEN

Wimmer Maschinentransporte GmbH · Joseph-von-Fraunhofer-Straße 3 · D-85254 Sulzemoos · www.wimmer-maschinentransporte.de
16.07.2018